Endlich fertig

Nun habe ich es endlich geschafft, den Kriminalroman zu lesen.

Obwohl ich mich tatsächlich frage: war es wirklich ein Krimi? Es gab Morde und auch die Polizei kam darin vor, aber es wirkte alles nicht wie ein richtiger Krimi. Anfangs habe ich ziemlich schnell gelesen, weil es spannend anfing und sich schnell lesen ließ, aber irgendwann habe ich das Buch mal auch tagelang liegen gelassen. Zwischendurch wollte ich es eigentlich gar nicht mehr weiterlesen und habe überlegt, ob ich es ganz bei Seite packe.

Aber ich habe mich durchgerungen und zu Ende gelesen und weiß nun, dass es auch noch einen zweiten Teil geben wird. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diesen wirklich lesen möchte.

Ein Mann, der sich von der Familie nicht geliebt und betrogen wird, flieht in eine andere Identität, die er in seinem früheren Leben eigentlich leben wollte. Aber durch den Zwang der Familie, die Tradition fortzuführen, muss er sie aufgeben. In der neuen Identität baut er sich ein schönes Leben auf; als angesehener Arzt mit einer schönen Frau an seiner Seite.

Um die Welt von „Dreck“ zu befreien, mordet er. Verkleidet mit Masken bringt er Männer um, die sein idyllisches Leben bedrohen. In diesem Band sind dies schon einige und dies ist so langatmig, dass ich wirklich ab der Mitte des Buches Mühe hatte dran zu bleiben. Es fehlen, meiner Meinung nach, die kurzen Ermittlungseinblicke der Polizei bzw. der ermittelnden Kommissarin, die in den Büchern des Autors die Hauptfigur ist. Das hätte den Roman auf Dauer spannend bleiben lassen.

roman-krimi-watt-nordsee.jpg

Alles andere, wie z. B. das Leben des sogenannten Doktors, sein Wohnort und die gesamte Umgebung sind sehr ausführlich und schön dargestellt. Ist auch nicht übertrieben oder extrem ausgeschmückt, liegt alles hier oben im Norden. Bei einem Roman/Krimi von über 400 Seiten fehlte mir auf die Länge einfach irgendwann die Spannung. Es war vorhersehbar, dass wieder gemordet wurde und wieder und wieder. Und alles ohne jeglichen Einblick oder Einflüsse der polizeilichen Ermittlungen. Man wartet zu lange darauf, wann die Falle zuschnappt.

Eigentlich lese ich die Bücher des Autors gerne und habe noch nicht alle gelesen. Einige fehlen mir noch im Bücherregal und werden sicher auch noch dazu kommen. Aber auf den 2. Band zu diesem Roman bin ich erstmal nicht wirklich gespannt, obwohl er in diesem Jahr noch erscheint. Abwarten…

Auf geht’s, das nächste Buch wartet: Der Duft von Rosmarin und Schokolade.

Lesung Tania Schlie 2

 

Autor: AmOlenDiek

Moin, hier schreibe ich, Michaela. Du erfährst in diesem Blog vieles über meine Shops AmOlenDiek, was im Garten so los ist, was ich so gelesen habe oder lesen werde und vielleicht noch einiges mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s