Wochenendeinkauf – meine Ausbeute

Heute habe ich auch mal wieder bei den Pflanzen aus dem Discounter zugeschlagen. Da war auch schon einiges reduziert und bei dem Wetter brauche ich Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen. OK, der Garten ist bereits recht voll, aber irgendwo ist immer noch ein Plätzchen und zur Not wird wieder umgestaltet, ist ja auch noch Rasen da. Aber z. B. die kleine Nelke wird gleich verpflanzt, die alte Pflanze hat es nicht über den Winter geschafft 😦 Leider habe ich bei der ganzen Arbeit heute, davon noch andere gefunden, bei einigen werde ich aber noch abwarten.

Ausbeute Discounter

Apropos umgestaltet: Bei meiner Ausbeute von heute sind auch Stauden für den Schattengarten bei. Ein neues Projekt, für welches ein anderes weichen muss. Aber dazu später mal.

Neben den Stauden musste ich auch noch einen Strauch mitnehmen, Hartriegel. Den wollte ich schon sooooo lange haben. Das Problem: ich weiß gar nicht, wo der hin soll. Hm, da muss ich noch mal in Ruhe durch den Garten schleichen und mir ausdenken, wo der denn hin kann. Ich finde es so wunderbar, wenn die Zweige in dieses tolle Rot getaucht werden. Das leuchtet so schön und nun nicht mehr nur in Nachbars Garten, nee jetzt auch bei uns 🙂

Bei den kleinen Stauden ist das Zeichen Bienenfreundlich ganz deutlich zu sehen, aber mir ist es erst zu Hause aufgefallen. Von der Distel habe ich das aber mal gelesen und deshalb musste die auf jeden Fall mit.

Bienenfreundlich

Heute wurden richtig viele Pflanzen vom restlichen Winterschutz befreit, leider sind noch nicht alle fertig geworden. Aber muss ja auch nicht an einem Tag alles fertig werden. Bei einem Beet habe ich eine Frage an Euch, denn hier hat der Winter seine Spuren deutlich hinterlassen. Ich brauche hier eine neue Beeteinfassung, um dieses vom Rasen abzutrennen. Bislang, wie auf den Fotos zu sehen, war die Einfassung aus alten Backsteinen, welche wir von der Sanierung unseres Häuschens aufgehoben haben. Da viele davon nun bröselig sind, muss etwas neues her. Habt ihr einen Vorschlag? Es muss für ca. 13 Meter reichen, sollte so naturnah wie möglich sein, kann auch recycling sein, und die Einfassung muss einen Bogen machen, das Beet ist halbrund. Ich würde mich über Vorschläge freuen.

Beeteinfassung Original
in Reih und Glied standen die Steine aneinander
Beeteinfassung
für die Umgestaltung sieht das Beet erst einmal recht kahl aus

Ein paar Veilchen haben es über den Winter geschafft und sich im Rasen versteckt. Leider sind mir auch hier einige in den letzten kalten Wintertagen erfroren, denn sie hatten ihre Blüten schon recht weit ausgebildet. Vielleicht kann ich diese aus dem Rasen noch irgendwie retten, bevor der Rasenmäher sein Unwesen treibt.

Veilchen

Autor: AmOlenDiek

Moin, hier schreibe ich, Michaela. Du erfährst in diesem Blog vieles über meine Shops AmOlenDiek, was im Garten so los ist, was ich so gelesen habe oder lesen werde und vielleicht noch einiges mehr.

6 Kommentare zu „Wochenendeinkauf – meine Ausbeute“

  1. Für die Beeteinfassungen nehmen wir immer diese Palisadenhölzer, die man im Baumarkt in verschiedenen Längen auf der Rolle bekommt. Lassen sich nach Herzenslust „verlegen“ und sind zumindest zum Teil natürlich (bis auf den Draht und die Holzschutzmittel, mit denen sie behandelt sind.

    Gefällt 1 Person

  2. Oh wo warst Du denn einkaufen? Nur rein informativ, weil ich will ja erstmal nichts mehr kaufen 😉
    Ein Schattenbeet haben wir auch, ich bin mal gespannt wie Du Deines gestaltet. LG

    Gefällt 1 Person

    1. Moin.
      Ich war bei den Albrechts. Jo, das sag ich auch immer, ich will ja nix mehr kaufen und schwupps kommt so eine Ladung dabei raus.
      Auf mein Schattenbeet bin ich auch gespannt, aber das muss leider warten, erst muss der Reetdachdecker ran. Das Beet wäre genau in seinem Arbeitsbereich. Für jung gepflanzte Stauden wäre das nicht optimal. Die brauchen ja erstmal Ruhe.
      Einen sonnigen Wochenstart wünscht Michaela

      Gefällt 1 Person

  3. Wir haben im Garten auch Beeteinfassungen aus Ziegeln und länglichen Steinplatten, die wir vom Vorbesitzer so übernommen haben. Mir persönlich gefallen auch Einfassungen aus geflochtenem Holz, z. B. Weide. Auch Natursteine können schön aussehen, aber mit Ziegeln kann man auch schöne Einfassungen gestalten, wenn du sie so leicht schräg eingräbst, dass die Spitzen nach oben schauen. Oder eine Reihe die Steine flach nebeneinander und dahinter noch eine Kante, wo du die Längsseiten jeweils noch oben stellst. Hm irgendwie lässt sich das schwer erklären, was ich meine. 🤔 Auf jeden Fall gefallen mir natürliche Materialien besser als solche Plasteteile, die man im Baumarkt bekommt.
    Dein Einkauf sieht gut aus. 👍🏻Hoffentlich findest du ein geeignetes Plätzchen für den Hartriegel. Ein schönes Wochenende noch und LG, Antje

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich weiß wie Du das mit den Ziegeln meinst. Das kenne ich aus Omas Garten noch mit normalen Backsteinen. Ziegel habe ich leider nicht und die Backsteine reichen nicht mehr. Das einzige was ich massig vorrätig habe ist Weide, aber um das selbst zu flechten, muss ich nochmal andächtig durch den Garten. Da überlege ich jedes Jahr nach dem Schnitt, ob ich die nicht irgendwo verwende, außer shreddern. Plastikteile möchte ich auch nicht haben, das kann ja jeder, oder?
      Einen sonnigen Sonntag euch
      LG Michaela

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s