Gartenschnappschüsse Juni / Juli

Fotos aus dem Gartenreich

Die Bilder stimmen manchmal nachdenklich

Sommerflieder ohne Schmetterlinge
Nunmehr 4 Schmetterlingssträucher sind in unserem Garten. ABER in diesem Jahr vergehen sie, ohne dass Schmetterlinge sich auf ihnen tummeln 😦
Biene in der Ringelblume
Zum Glück blühen auch schon die Ringelblumen. Sie sind dieses Jahr spät dran, aber sie werden wenigstens gefunden 🙂
blühender Klee
Klee habe ich in diesem Jahr extra mal wieder blühen lassen … mit Erfolg, wie man sieht
Brombeere
Die Brombeer-Bestäubung findet in diesem Jahr fast ausschließlich durch einige wenige Hummeln statt
Frosch im Teich
Teichbewohner auf Seerosenblatt
Trockenmauer blüht
Die Trockenmauer blüht, aber Insekten dieses Jahr Fehlanzeige
fleißig im Klee
Die Blüte scheint sehr ertragreich
Mauselöcher
Das gibt es in diesem Jahr in großem Ausmaß – Mauselöcher und die dazugehörige große Menge an Mäusen im Garten
Mittagsblumen
Mittagsblume im Trockenbeet
Taglilie orange
Unsere Taglilien blühen, wenn sie in anderen Gärten bereits vergangen sind

Autor: AmOlenDiek

Moin, hier schreibe ich, Michaela. Du erfährst in diesem Blog vieles über meine Shops AmOlenDiek, was im Garten so los ist, was ich so gelesen habe oder lesen werde und vielleicht noch einiges mehr.

2 Kommentare zu „Gartenschnappschüsse Juni / Juli“

  1. Hallo Michaela,
    sehr schöne Bilder aus deinem Garten. Du hast wirklich recht, wenn ich überlege, wie viele Schmetterlinge ich in meiner Kindheit an den Blumen beobachtet habe und heute ist es so selten, dass sich mal ein Fuchsschwanz sehen lässt. Vom Pfauenauge ganz zu schweigen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal einen gesehen hätte. Wirklich traurig. 😦
    LG, Antje

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Antje,
      danke für das Kompiment 🙂
      Ja, sehr traurig. Selbst in unserer Gegend mit dem Kohlanbau haben wir sogar mittlerweile nur mal ab und an „einen“ Kohlweißling im Garten. Diese waren sonst massig hier zu sehen. Und selbst mit dem „Einen“ ist er doch tatsächlich in der Überzahl. Wie merkwürdig eigentlich. Fuchsschwanz und Pfauenauge sind in den letzten Jahren immer weniger geworden. Dieses Jahr noch gar keinen gesichtet. Vor ein paar Wochen flatterte immer mal ein Zitronenfalter durch den Garten. Aber mehr auch nicht. Es sind auch erschreckend wenig Bienen zu sehen und die Hummeln sind irgendwie kleiner als sonst.
      Wo das noch hinführt 😦
      LG, Michaela

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s