Die Physalisernte hat begonnen

Etwas später als sonst

Wahrscheinlich ist es der Trockenheit geschuldet, dass in diesem Jahr die Physalis relativ spät dran sind. Es sind auch nicht so viele wie in den vergangenen Jahren, obwohl ich sogar immer wieder gegossen habe. Denn, wie ich festgestellt habe, brauchen Physalis gar nicht so wenig Wasser, um wirklich gut zu gedeihen.

Mal sehen, was die nächsten Wochen noch so nachreift. Die frisch geernteten werden jetzt erstmal zum Trocknen vorbereitet. Dafür kommen sie in luftdurchlässige Kästen und möglichst an sonnigen Tagen direkt zum Trocknen in die Sonne. Sonst stehen sie quasi hoch und trocken und können genauso trocknen wie Kräuter. Nur, dass sie nicht im Bund aufgehängt werden 😉

Physalisernte2019

Und wenn sie schön durchgetrocknet sind, können sie zum Basteln und Dekorieren genutzt werden. Das funktioniert auch mit denen, die nicht ganz so schön aussehen und von der Natur wie z. B. Wind und Wetter gezeichnet sind. Aus denen lässt sich wunderbar eine Girlande oder Kranz fertigen.

In ein großes Glas gefüllt, sehen Physalis auch super aus. Dazwischen lässt sich eine batteriebetriebene LED-Lichterkette dekorieren. Abends im Fenster angeschaltet leuchtet das wunderschön in die Dunkelheit.