Viel los in den letzten Wochen

Ich war ja nun einige Wochen nicht hier, aber ich war auch nicht faul ;). Und obwohl ich sehr, sehr viel Zeit am PC verbracht habe, konnte ich eure Beiträge leider nicht lesen. Vieles habe ich zwar immer schon kurz in der Mail angelesen, aber keinen Beitrag ausführlich. Das wird jetzt nach und nach kommen.

Da ja nun tatsächlich vor einigen Wochen das DaWanda-Aus verkündet wurde, habe ich in der letzten Zeit sehr viele Stunden mit Recherchearbeiten verbracht. Da ich gerade in den letzten Monaten mit meinem Shop meinen Platz auf DaWanda gefunden zu haben schien, war die Mitteilung für das Aus fast wie eine Klatsche ins Gesicht. Wie sicher für viele andere Verkäufer auf  DaWanda war auf einmal die ganze Arbeit der letzten Monate und die Vorbereitungen auf die nächsten, wie z. B. die Weihnachtszeit völlig für die Katz. Und das Schlimme daran, DaWanda hat es schon lange gewusst und sämtliche Verkäufe im Unklaren gelassen.

OK, es war klar, dass es so wie bisher nicht weitergehen konnte, aber musste es wirklich das komplette Aus sein? Gab es wirklich nur die Möglichkeit der anderen Plattform?

Nun musste ich, wie jeder andere auch, der weiterhin verkaufen will und vielleicht auch muss, nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten. OK, es gibt einen Deal zwischen DaWanda und Etsy. Aber will jeder zu Etsy? Kommen die Kunden auch mit? Und nur gucken, was es so gibt, damit ist es ja nicht getan. Viele Dinge müssen im Vorfeld auf jeder einzelnen Plattform geprüft werden. Sämtliche Artikel müssen gesichtet, gesichert und evtl. umgeschrieben werden. Fotos neu bearbeiten. Nicht zu vergessen, der gesamte rechtliche Kram, der da jeweils dran hängt – also auch Rücksprache mit den Anwälten.

Wie ihr seht, ist das ne Menge Stoff, der bewältigt werden muss. Damit habe ich die letzten Wochen die meiste Zeit verbracht. Es musste so viiiieeel gelesen werden und immer alles am PC. An diesen heißen Tagen ist der manchmal wirklich auch richtig heiß gelaufen 😉

Und es ist noch nicht vorbei. Ständig tauchen neue Infos, Plattformen oder auch Probleme auf. Jeden Tag auf’s Neue heißt es anpacken und weiter geht’s 🙂

Ein neues Logo habe ich dann auch mal erstellt.

AmOlenDiek

Was wird aus DaWanda?

Gestern Abend tauchte auf einmal dieser Link zur Seite Deutsche Startups.de im Forum von DaWanda auf.
Eine schlechte Nachricht, die mich doch auch erstmal aufgewühlt hat.  Nachdem ich nun seit geraumer Zeit mein Shop-Konzept komplett umstelle und die Artikel aufstockte, kommt diese Nachricht zu einem schlechten Zeitpunkt.

Aber war es nicht absehbar?

  • die Gebührenerhöhung
  • Mitarbeiter wurden entlassen
  • Konkurrenz-Plattformen
  • ständige Probleme mit der Technik
  • abgeschaltete Funktionen
  • ständige Rabatt-Schlachten
  • schlechte Sichtbarkeit der Produkte im Katalog und Suchmaschinen
  • 2 Tage Stillstand der Katalog-Seiten
  • keine aktuellen Posts auf Facebook

Das sind erstmal nur einige derzeit grob offensichtlichen Punkte. Der verlinkte Artikel zeigt die richtig großen Probleme ja recht deutlich auf.

Viele haben es schon länger vermutet, dass dieser Tag irgendwann kommen wird. Ich eigentlich auch, die Zeichen, insbesondere der letzten Tage und Wochen, waren schon sehr deutlich. Eine Stellungnahme von DaWanda gibt es noch nicht. Das Kommunikationskonzept von DaWanda war aber auch noch nie eines der Besten. Wurde der Verkäufer doch häufig durch andere findige Verkäufer auf Fehlfunktionen, Änderungen usw. aufmerksam gemacht.
Vor Jahren waren viele Verkäufer noch bereit, DaWanda quasi zu helfen. Es gab jede Menge Vorschläge und Ideen. Aber immer wieder wurden die Verkäufer vertröstet, alles wurde verharmlost. Clevererweise hat DaWanda bereits die Funktion zum Posten in der community auf Facebook abgeschaltet.

In letzter Zeit hatte mancher sogar das Gefühl, dass alles daran gesetzt wird, dass die Verkäufer woanders hingehen. Beispiele aus Telefonaten oder Mails lassen sich im Forum von DaWanda nachlesen oder man denke an die Entdeckung, dass nur ca. 25 % der Artikel gezeigt werden. Was für ein Umsatzeinbruch für viele Verkäufer.
War das alles wirklich so gewollt? Warum hat man immer wieder auf’s falsche Pferd gesetzt?

Nun, die Konkurrenz schläft nicht und ich wollte eigentlich meinen Shop auf etsy spätestens zum Jahresende dicht machen, weil ich mit der Amerika-First-Geschichte nicht so harmoniere. Aber jetzt sieht die Sache wieder anders aus und ich muss erneut an meinem Shop-Konzept arbeiten und ändern.
In meinem DaWanda-Shop werden erstmal keine Artikel mehr eingestellt. Die vorhandenen bleiben bis zum Laufzeitende (oder dem Ende der Plattform) und stehen ganz normal zum Verkauf.
Und ich muss mich noch weiter orientieren, um neue Wege mit dem neuen Konzept und der Artikelauswahl zu finden. Es wird nicht einfach sein, aber eben nötig.

Man darf gespannt sein, wo der Weg hinführt. Ich wäre gern auf DaWanda geblieben, auch wenn ich mit vielen Dingen und Vorgehensweisen nicht einverstanden bin. Aber dort habe ich nette Menschen kennengelernt, tolle Kunden und eigentlich einen Platz gefunden.
DaWanda ist leider schon vor langer Zeit vom rechten Weg abgekommen und hat sämtliche Hinweisschilder und die Brotkrumen nicht gesehen bzw. ignoriert. Schade eigentlich.

Und während ich diesen Artikel geschrieben habe, scheinen sich im Netz die Nachrichten zu dem Thema zu überschlagen.
Von DaWanda weiterhin bis dato weder eine Stellungnahme noch eine Info an die Verkäufer 😦