Ausflug am Wochenende

Seit gefühlt einer Ewigkeit haben wir mal wieder einen Ausflug gemacht. Wir bleiben ja immer irgendwie am Wasser. So auch dieses Mal. Es ging ein kleines Stück weiter die Küste rauf. Also quasi immer an der Elbe entlang 🙂

Ausflug soweit das Auge reicht

Himmel und Land – soweit das Auge reicht. Das Wasser ist gerade abgelaufen, Ebbe also.
Das hier ist aber nicht die Elbe, sondern nur eine Einfahrt in einen kleinen Hafen. Nett angelegt mit einer kleinen Promenade, wo es sich in diesem Sommer sicher viele Besucher gut gehen lassen haben.

Ganz klein und weit im Hintergrund ist noch ein größerer Pott zu sehen, ein Container-Schiff. Mutig, bei abgelaufenem Wasser mit einem Container-Schiff noch Richtung Hamburg unterwegs zu sein. Aber vielleicht legt es ja vorher schon irgendwo in einem Hafen an oder die Container sind leer und es hat wenig Tiefgang.
Naja und Windräder halt. Davon haben wir ja hier oben eine Menge und ein Foto ohne Windräder ist manchmal schon schwierig hinzubekommen.

Ausflug Stockenten bei ablaufendem Wasser

Trotz ablaufendem/abgelaufenem Wasser ist für die Enten immer noch genug zum Schwimmen da. Hier mal eine kleine Gruppe Enten, die ich in diesem Jahr nicht so häufig gesehen habe. Meist waren es immer nur maximal zwei bis drei Enten oder auch mal nur eine.

Ausflug fast direkt in die Sonne geknipst

Fast direkt in die Sonne fotografiert, deshalb wirkt das Bild recht düster. Aber die Kondenzstreifen wollte ich unbedingt drauf haben 🙂

Ausflug Schilfstreifen am Ufer

Das Schilf an der Uferkante wiegt sich im Wind. Das ist das Zeug, was wir auf dem Dach haben. Ist beides schön, sowohl auf dem Dach als auch am Ufer. Einen besonderen Reiz hat eigentlich die tolle Farbe im Herbst und natürlich das Rauschen des Schilfs im Wind.

Ausflug zutrauliche Stockenten

Mit der Zeit wurden die Enten immer zutraulicher und kamen immer dichter geschwommen. Es gesellten sich auch noch einige dazu. Wo die dann auf einmal alle herkamen, keine Ahnung. Ich habe sie aber nicht mehr alle auf’s Foto bekommen.

So ein Ausflug ist immer wieder was Schönes. Er hilft mal zum Durchatmen, den Kopf frei zu bekommen, regt zum Nachdenken an und natürlich ist ein Ausflug auch dazu da, sich kulinarisch an anderer Adresse mal was zu Gönnen. Wir waren nämlich auch noch schön essen 🙂

Werbung: Karten ganz einfach gebastelt

Im Oktober sind in meinem Shop AmOlenDiek einige neue Produkte eingetroffen. Darunter Stanzblöcke für die Kartengestaltung. Im Moment ist natürlich das große Thema: „Weihnachten“.

In diesen Blöcken in der Größe A5 ist jeweils Material für die Fertigung und Gestaltung von 6 Karten enthalten. Alle Teile sind bereits vorgestanzt und können ohne Schere weiterverarbeitet werden. Alles was man noch braucht, ist Klebematerial nach Wahl. Dazu geeignet ist der ganz normale Klebestift. Einige kleine Details sehen aber sicher ganz super aus, wenn sie mit diesen kleinen Klebepads aufgeklebt werden. So hat man ja immer einen 3D-Effekt.

scandinavian-winter-6-karten-inhalt-2_blog.jpg
Inhaltsbeispiel aus dem Block Scandinavian Winter

Jeder Block ist nach einem bestimmten Motto gestaltet. Da gibt es z. B. Scandinavian Winter oder auch Traditional Christmas. Alle vorbereiteten Stanzteile sind wunderbar aufeinander abgestimmt. So lassen sich wirklich leicht ganz tolle Weihnachtskarten selbst basteln. Auf der Rückseite jedes Stanzblocks sind Beispiele von fertiggestellten Karten abgebildet.

Beispiele traditionelle Weihnachten_Blog
Rückseite mit Beispielen der Karten zum Thema traditionelle Weihnachten

Ich freue mich auf euren Besuch in meinem Shop und vielleicht findet der eine oder andere ja tatsächlich was für sich oder zum Verschenken.