Was wird aus DaWanda?

Gestern Abend tauchte auf einmal dieser Link zur Seite Deutsche Startups.de im Forum von DaWanda auf.
Eine schlechte Nachricht, die mich doch auch erstmal aufgewühlt hat.  Nachdem ich nun seit geraumer Zeit mein Shop-Konzept komplett umstelle und die Artikel aufstockte, kommt diese Nachricht zu einem schlechten Zeitpunkt.

Aber war es nicht absehbar?

  • die Gebührenerhöhung
  • Mitarbeiter wurden entlassen
  • Konkurrenz-Plattformen
  • ständige Probleme mit der Technik
  • abgeschaltete Funktionen
  • ständige Rabatt-Schlachten
  • schlechte Sichtbarkeit der Produkte im Katalog und Suchmaschinen
  • 2 Tage Stillstand der Katalog-Seiten
  • keine aktuellen Posts auf Facebook

Das sind erstmal nur einige derzeit grob offensichtlichen Punkte. Der verlinkte Artikel zeigt die richtig großen Probleme ja recht deutlich auf.

Viele haben es schon länger vermutet, dass dieser Tag irgendwann kommen wird. Ich eigentlich auch, die Zeichen, insbesondere der letzten Tage und Wochen, waren schon sehr deutlich. Eine Stellungnahme von DaWanda gibt es noch nicht. Das Kommunikationskonzept von DaWanda war aber auch noch nie eines der Besten. Wurde der Verkäufer doch häufig durch andere findige Verkäufer auf Fehlfunktionen, Änderungen usw. aufmerksam gemacht.
Vor Jahren waren viele Verkäufer noch bereit, DaWanda quasi zu helfen. Es gab jede Menge Vorschläge und Ideen. Aber immer wieder wurden die Verkäufer vertröstet, alles wurde verharmlost. Clevererweise hat DaWanda bereits die Funktion zum Posten in der community auf Facebook abgeschaltet.

In letzter Zeit hatte mancher sogar das Gefühl, dass alles daran gesetzt wird, dass die Verkäufer woanders hingehen. Beispiele aus Telefonaten oder Mails lassen sich im Forum von DaWanda nachlesen oder man denke an die Entdeckung, dass nur ca. 25 % der Artikel gezeigt werden. Was für ein Umsatzeinbruch für viele Verkäufer.
War das alles wirklich so gewollt? Warum hat man immer wieder auf’s falsche Pferd gesetzt?

Nun, die Konkurrenz schläft nicht und ich wollte eigentlich meinen Shop auf etsy spätestens zum Jahresende dicht machen, weil ich mit der Amerika-First-Geschichte nicht so harmoniere. Aber jetzt sieht die Sache wieder anders aus und ich muss erneut an meinem Shop-Konzept arbeiten und ändern.
In meinem DaWanda-Shop werden erstmal keine Artikel mehr eingestellt. Die vorhandenen bleiben bis zum Laufzeitende (oder dem Ende der Plattform) und stehen ganz normal zum Verkauf.
Und ich muss mich noch weiter orientieren, um neue Wege mit dem neuen Konzept und der Artikelauswahl zu finden. Es wird nicht einfach sein, aber eben nötig.

Man darf gespannt sein, wo der Weg hinführt. Ich wäre gern auf DaWanda geblieben, auch wenn ich mit vielen Dingen und Vorgehensweisen nicht einverstanden bin. Aber dort habe ich nette Menschen kennengelernt, tolle Kunden und eigentlich einen Platz gefunden.
DaWanda ist leider schon vor langer Zeit vom rechten Weg abgekommen und hat sämtliche Hinweisschilder und die Brotkrumen nicht gesehen bzw. ignoriert. Schade eigentlich.

Und während ich diesen Artikel geschrieben habe, scheinen sich im Netz die Nachrichten zu dem Thema zu überschlagen.
Von DaWanda weiterhin bis dato weder eine Stellungnahme noch eine Info an die Verkäufer 😦

 

Advertisements

Gartenarbeit am Altendeich

Hummel bei der Arbeit in der Petunie
Tief versunken in der Petunie
calendula mit Hummel
Fleißig sammeln auf der Ringelblume
Hummel bei der Arbeit Petunie
Erstmal gucken
Seerose rosa
Bei der Seerose konnte ich die kleinen Flieger nicht erwischen, aber sie blüht trotzdem so schön
Lavendel mit Schmetterlingen
Im Lavendel tummeln sich die Schmetterlinge (Kohlweißling) zusammen mit Hummeln und Bienen. Ein schwieriges Unterfangen, sie vor die Linse zu bekommen.
Petunie mit Hummel
Hochkonjunktur in den Petunien

Kunterbunte Cupcake Toppers

WERBUNG: Ab sofort sind bunte Cupcake Toppers im Lütt Huus in 25358 Horst erhältlich.

Eine tolle Auswahl erwartet euch: bunte Farben, viele Einzelstücke, neue Ideen, natürlich ein super Preis und ein tolles Ambiente im Lütt Huus.

cupcake toppers lütt huus kuchensticks
Eine kleine Auswahl Kuchensticks im Mietregal.

Ok, das Foto ist nicht so ganz gelungen, habe mit dem Handy fotografiert und das kann das Ganze nicht soooo gut. Die Kamera hatte ich leider vergessen:(

Alle Kuchensticks werden von mir selbst gefertigt und Vorrat zum Auffüllen ist auch vorhanden.

Achtung: momentan verkehrstechnische Einschränkungen bei der Anfahrt zum Lütt Huus wegen Straßenbauarbeiten. Aber von einem schönen Shopping-Erlebnis mit Käffchen lässt sich dadurch ja wohl keiner abhalten, oder? Ganz nach dem Motto: Viele Wege führen nach Rom:)

Und vergesst nicht die Aktionen (hier entlang). Die nächste richtig große Aktion ist der Mitternachtseinkauf am 03.08.2018. Aber auch so gibt es fast jeden geöffneten Tag eine tolle Aktion.

Wusstet ihr, dass man im Lütt Huus ein Regalfach mieten kann und dort seine selbst gefertigen Dinge präsentieren und verkaufen kann?

Wer es nicht zum Lütt Huus schafft, darf sich natürlich auch gerne in meinem DaWanda-Shop umschauen.

Blühende Impressionen

aufgeblühte lilie
Nur eine einzige Lilie hat es geschafft, aber sie blüht prächtig
Hortensie
Endlich blühen auch die Hortensien, zumindest ein Strauch von zweien
hauswurz
Zum ersten Mal blüht der Hauswurz, wunderschöne Blüten.
nelken
Bei den Nelken dachte ich erst, sie haben es nicht über den Winter geschafft.
petunien
Im Sonnenlicht erstrahlen die Petunien auf der Terrasse.

Auf den Matjes fertig los…

Morgen, am 14.06.2018, ist in Glückstadt offizieller Anbiss. Die Matjeswoche wird eröffnet.

Ich war heute mit dem Fahrrad in Glückstadt, zum Glück. Vieles ist natürlich schon abgesperrt gewesen. Die Aufbauten waren in vollem Gange. Mit dem Auto loszufahren, hätte viel mehr Zeit gebraucht als mit dem Fahrrad, von der Körperertüchtigung mal abgesehen.

Die Glückstädter Matjeswoche hat mittlerweile eine Jahrzehnte lange Tradition und es ist immer viel los. So gibt es wieder eine Bühne auf dem Marktplatz mit Live-Musik, Spielattraktionen für Kinder, Flohmarkt, volles Programm am Hafen mit schwimmender Bühne. Es wird bestimmt für jeden was dabei sein. Für das leibliche Wohl wird immer reichlich gesorgt – es gibt nicht nur Majtes in allen Variationen 🙂
Das gesamte Veranstaltungsprogramm sowie zusätzliche Infos findet man auf der Seite des Glückstadt Tourismus.

Für alle Anreisenden gibt es wieder ein Parkleitsystem und Achtung!, viele Straßen sind während der Matjeswoche nicht für das Parken am Straßenrand freigegeben. Besser mit Bus oder Bahn anreisen, Fahrgemeinschaften bilden, Fahrrad fahren oder mal ein Stückchen laufen.

Allen Anwohnern, Gästen und Mitwirkenden wünsche ich gutes Wetter und viel Spaß in Glückstadt.

🌞🌞🌞

 

Eine Agentin in Rente?

Dieser Thriller las sich bis mindestens zur Mitte so wie diese Action-Filme aus den 90ern abliefen. Hätte nur noch gefehlt, dass ein Agent mit Sonnebrille im Piloten-Stil auftaucht.

Das Buch handelt von einer ehemaligen FBI-Agentin, die quasi in Rente gegangen ist und versucht, sich ein beschauliches Leben aufzubauen. Aber gehen Agenten eigentlich in Rente? Können sie jemals abschalten und vergessen, wer sie alles waren und was sie alles erlebt haben. Können Agenten aufhören, hellhörig und misstrauisch zu sein? Vielleicht dem Partner gegebenüber. Aber auch dem Leben?

Für diese ehemalige Agentin war es tatsächlich lebensrettend, dass sie genauso geblieben ist, wie sie es viele Jahre war. Jedenfalls fast, denn das Alter spielt natürlich schon seine Spielchen mit einem.
Es werden Anschläge auf sie verübt, aber niemand nimmt sie ernst. Ihrem Mann kann sie sich nicht öffnen, weiß er doch nicht um ihr früheres Leben. Aber ist auch sein Leben bedroht?

amerikan thriller fbi einblick

Nach dem Auffinden einer Leiche, welche früher einmal ihre Kollegin war und über Jahre nicht gefunden wurde, macht sie sich mit einer noch im sich aktiven Dienst befindenden Agentin auf die Suche nach dem wahren Mörder und der Aufklärung einer Mordserie. Bis sie plötzlich auf sich allein gestellt ist, da die junge Agentin spurlos verschwand. War sie bereits tot? Wem konnte sie glauben? Wer konnte ihr helfen?

amerikan thriller fbi textstelle

Zirka ab der Mitte des Thrillers wurde es erst spannend und ich wollte den Ausgang der ganzen Geschichte erfahren. Ich habe das Buch zu Ende gelesen, obwohl ich am Anfang immer wieder dazu neigte, es beiseite zu legen.

amerikan thriller fbi

Neue Ware für den Shop

In meinen DaWanda-Shop ist ein neues Sortiment eingezogen.

Noch mehr Material für noch mehr Selber-Macher. Dazu gehören Stanzer, Pailletten, Stempel, Kleindeko und vieles mehr. Damit habt ihr noch mehr Möglichkeiten, eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. Natürlich soll das Sortiment stetig erweitert werden, um so noch mehr Auswahl zu bieten.

Vor einigen Tagen kam bereits die erste Lieferung vom Großhändler. Ich habe da mal eine kleine Auswahl aus der Lieferung zusammengestellt.

Jetzt muss nur noch alles fotografiert und für den Shop startklar gemacht werden. Einige Artikel könnt ihr aber schon im Shop finden.

Ich hoffe, euch gefällt die Sortiments-Erweiterung.
Selbstverständlich werden weiterhin selbst gefertigte Artikel im Angebot bleiben.

Ein vergessenes Deko-Vogelhaus

Auf der Terrasse gibt es eine Ecke, naja, die gerät gerne in Vergessenheit oder wird einfach „übersehen.“
In dieser Ecke hängt noch ein altes Deko-Vogelhaus. Relativ geschützt, aber eigentlich zu niedrig und zum Nisten natürlich völlig ungeeignet. So dachten wir zumindest.

Heute konnte ich in den frühen, kühlen Morgenstunden beobachten, dass sich dort wohl Blaumeisen ein Plätzchen gesucht haben. Ich hatte sie ja schon vermisst, aber sie scheinen wiedergekommen.
Seit ein paar Tagen konnte ich Blaumeisen wieder im Garten entdecken. Aber dass sie ausgerechnet in dem Deko-Häuschen nisten, welches noch dazu viel Sonne abbekommt? Nun gut, sie werden es wissen.

vergessenes Vogelhaus

Wenn man genau hinschaut, sieht man am Einflugloch auch, dass es bereits frisch abgewetzt ist. Sie scheinen dort schon länger ein und aus zu fliegen.

Übrigens: Im Amselnest luken 4 kleine Schnäbel hervor. Ich hatte erst mit 2 gerechnet, dann aber 3 entdeckt und nun sind es tatsächlich 4 kleine Amselküken.

Gartenprojekt Beeteinfassung

Nun ist es ja bereits schon so lange heiß und trocken hier, dass an Gartenarbeit eigentlich überhaupt nicht zu denken ist. Nachdem wir seit einigen Tagen aber jeden Abend den Garten wässern, habe ich herausgefunden, dass sich am Morgen ein tolles Mikroklima im Garten bildet, was mir ermöglicht wenigstens eine Stunde Gartenarbeit zu erledigen.

Nun ja, nicht diese Art von Arbeit im Garten – mähen, Unkraut jäten usw. – nein, ich wollte endlich meine Beeteinfassung erneuern. Hier berichtete ich bereits Wochenendeinkauf – meine Ausbeute
Nachdem mir von ein paar Wochen dazu eine Idee kam, wie ich Naturmaterial, Steine und Pflanzen miteinander kombinieren kann, hatte ich nur darauf gewartet, dass es endlich mal kühler wurde. Denn in der prallen Sonne, die sich bei diesem Beet bereits am Morgen blicken lässt und bis zum Abend bleibt, wollte ich nicht Steine schleppen, auf Knien alles richten und auch noch pflanzen. Da bot sich dieses Mikroklima an.

Und so sieht der Anfang aus:

Gartenprojekt Trockenmauer vorläufig
Hier ist der Blick von oben festgehalten. So ungefähr soll es komplett fertig einmal aussehen.
Gartenprojekt Trockenmauer seitlich
Ein seitlicher Blick darauf. Hier sieht man ungefähr den Aufbau.

Aufgebaut habe ich die „Trockenmauer“ mit einer Stein- und Schotterschicht. So können Kriechtiere und Insekten sich verstecken und ein ruhiges Plätzchen finden.
Darauf aufgebracht habe ich eine Schicht gehäckseltes Schnittgut aus dem Garten. Diese Schicht soll den Insekten Schutz bieten, die sich in Gehölz aufhalten.
Um einigen Pflanzen eine Wuchsschicht und Halt zu bieten, habe ich für die nächste Schicht Bioerde, Sand, stark zerkleinertem Schotter und Häckselgut  gemischt. So bleibt die Bodenschicht locker und kann gut durchlüftet werden.

Gartenprojekt Trockenmauer unterschied
Lichtkugeln mit Solar sollen auch Platz finden. Rechts ist ein noch nicht fertiger Bereich.

Die einzelnen Pflanzen setze ich dann noch einmal direkt in Bioerde, um ihnen ein besseres Anwachsen zu ermöglichen.

Ich hoffe, dass diese sogenannte Trockenmauer hält und die Pflanzen anwachsen. In der ersten Zeit werde ich sicher immer mal wieder nacharbeiten müssen, da sich alles noch setzen muss. Damit das schneller geht, müsste ein schöner Landregen vom Himmel fallen, aber der lässt auf sich warten. Dafür haben wir in den letzten Stunden eine Unwetterwarnung nach der anderen mit Starkregen, Hagel und starkem Wind. Geregnet hat es vielleicht 3 Minuten und ist auch schon wieder verdunstet. Auf den Hagel verzichte ich gern.
An Material hatte ich bis auf die Bioerde und zwei Pflanzen alles im Garten vorrätig und konnte so das Ganze quasi recyceln oder einen neuen Platz geben.

Eins möchte ich euch noch zeigen, ein Blütenmeer in lila. Normal sind hier immer ganz viele Bienen und Hummeln zu finden, aber ich weiß nicht, wo die abgeblieben sind. Vielleicht ist es denen auch zu warm und zu trocken?

Blütenmeer in lila