Werbung: +++ Aktuelle Schnäppchen 02.19 +++

30 % sparen bei Naturmaterial

Jetzt schon die Vorräte zum Basteln aufstocken. Noch bis 28.02.2019 kann bei den nachfolgend abgebildeten Artikeln im Shop AmOlenDiek (öffnet in neuem Fenster) gespart werden. Alles solange der Vorrat reicht. Der Rabatt bezieht sich nur auf die entsprechend gekennzeichneten Produkte. Dazu gehören getrocknete Kastanien, getrocknete Physalis mit Schönheitsfehlern, Mischung verschiedener Zapfen, getrocknete Zweige und kleine Holzstämmchen.

Zu den Schnäppchen (öffnet in neuem Fenster)

 

 

Der 100. Beitrag auf diesem Blog

Puh, es ist geschafft. Mit diesem Artikel veröffentliche ich den 100. Beitrag. Das hat mehr als 1 Jahr gedauert.

Im letzten Jahr dachte ich eigentlich, das schaffe ich nie. Ich ertappte mich tatsächlich auch öfter mal dabei, den Blog zu schließen. Das Jahr war ein ewiges Auf und Ab und das Schreiben von Beiträgen viel mir sehr schwer. Die Gründe dafür sind hier zum Teil im Blog zu finden und ab und an erlaubte die Zeit das einfach nicht.

Bei mir findet ihr Beiträge rund um meinen Shop, gelesene Bücher, vieles rund um den Garten und was es sonst noch so AmOlenDiek (Am Altendeich) alles gibt.
In der letzten Zeit tragen viele Beiträge immer vorab den Hinweis Werbung. Einige Leser wird das sicher wundern und dem einen oder anderen gefällt dies auch nicht. Nun es ist so, dass ich Beiträge zu Produkten und Aktionen in meinem Shop veröffentliche und diese müssen den Zusatz Werbung tragen, auch wenn es für jeden eigentlich schon offensichtlich ist.
Ebenso verhält es sich mit Artikeln, die ich über mein Lieblingslädchen schreibe. Alles Werbung und muss gekennzeichnet werden.

Wenn ich über gelesene Bücher schreibe, mache ich in dem Sinne auch Werbung. Denn ich schreibe über das Buch, erläutere meine Meinung oder Einstellung dazu. Ich nenne den Autor und zeige auch ein Bild. Also ist es Werbung. Es hat mich niemand beauftragt, über dieses oder jenes Buch zu schreiben und ich bekomme auch kein Geld dafür.

Beiträge rund um den Garten sind rar geworden. Aufgrund des letzten Sommers, der ja bekanntlich sehr heiß und trocken war, fand aber auch im Garten nicht allzu viel Gartenarbeit statt. Man war ja hauptsächlich damit beschäftigt, alles möglichst bewässert zu bekommen, damit das Grün nicht vertrocknet. Und Bäume sowie Sträucher brauchen da schon recht viel Wasser. Mal sehen, was das Gartenjahr 2019 bereithält.

Nun hoffe ich, dass die nächsten 100 Beiträge nicht so lange auf sich warten lassen und ihr mir weiter treu bleibt.

Werbung: Wieder im Sortiment

Quadratische Geschenkverpackungen

Seit kurzem sind sie wieder verfügbar. Die Geschenkschachteln gibt es in verschiedenen Farben und derzeit in 2 Größen (ca. 11,5 x 11,5 cm und ca. 7 x 7 cm).

Die Größeren eignen sich zum Verpacken von Schmuck wie Ketten, Armbänder oder anderen glitzernden Stücken und natürlich auch für Dinge aus Papier wie z. B. Einladungen, Gutscheine oder ähnliches.
Die kleinen Verpackungen lassen sich ganz wunderbar zu Tischkarten inkl. kleinem Begrüßungsgeschenk verwandeln. Mit einem Namensschild daran und offen stehen gelassen geben sie gleich eine wunderbare Tischdeko ab.

Wenn man die Verpackung geschlossen nutzt sieht ein schönes Satinband, einfach herumgewickelt, ganz toll aus. Selbstverständlich lassen sich die Geschenkumschläge noch verzieren. Dazu eignen sich Schmucksteine, selbstklebende Halbperlen oder auch Spitzenborte. So laden die Unifarbenen Geschenkverpackungen gleich zum Basteln ein.

Die Schachteln werden selbst aus farbigem Karton gefertigt und stehen nur direkt auf www.amolendiek.de (öffnet in neuem Fenster) und im Shop AmOlenDiek auf www.productswithlove.de (öffnet in neuem Fenster) zur Verfügung.

Selbst nutze ich diese Verpackungen auch gern für einen Teil meiner Waren, zumindest da wo es möglich ist und ich entsprechenden Vorrat habe. So bekommen Kunden auch mal einen bunten Umschlag – etwas verziert und mit einem Geschenkband versehen – mit ihrer bestellten Ware als Geschenk verpackt. Da gibt es ab und an schon mal Kunden, die mich anrufen und sagen, sie hätten die falsche Lieferung bekommen, denn da ist ein Geschenk im Karton/Briefumschlag und gar nicht ihre Bestellung. Zum Glück kann ich die Kunden beruhigen und ihnen sagen, sie dürfen ihre Bestellung als Geschenk auspacken oder direkt so weiterverschenken. Das kommt immer wieder gut an und ich kann den Kunden so eine Freude bereiten 🙂

Neu entstandene Sitzmöglichkeit im Garten

Im letzten Jahr ist doch tatsächlich noch so einiges im Garten passiert. Obwohl es so heiß und an viel Gartenarbeit gar nicht zu denken war. Aber unser Garten befindet sich gerade in einer Änderungsphase. Von einem Garten mit viel Arbeit, die natürlich zwar auch Spaß macht und ganz ohne Gartenarbeit wird es ja auch nicht gehen, soll er sich in einen Garten der Erholung/Entspannung und dem sich einfach nur dort aufhalten – Garten verändern. Seit ein paar Jahren arbeite ich daran, anfangs total unbewusst. Stetig ist der Garten im Wandel. Neue Beete werden angelegt. Andere kommen weg oder werden komplett umgebaut. Ruheplätze oder Wasserstellen für Mensch und/oder Tier entstehen.

Nun ist im letzten Jahr diese Sitzmöglichkeit mit einem opulenten Tisch entstanden. Die Bank hatten wir noch übrig oder eher Teile davon 🙂 . Sie musste komplett neu instand gesetzt werden und wurde mit einem neuen Farbanstrich versehen.
Nun der Tisch, ja, hm. Der Tisch ist ein Überbleibsel der Straßenbauarbeiten hier, welche einhergingen mit dem Neuanlegen der Regenwasserabläufe. Auf unserem Grundstück hatten wir so einen, ich sag mal Topf für den Regenwasserablauf der Straße, der zugeschüttet werden sollte. Nun baten wir die Bauarbeiter, die Teile, die wir selbst schon einmal erneuert hatten, damit das Teil nicht einstürzt, bei uns im Garten abzustellen. Wir hätten da noch was mit vor, haben wir gesagt. So ganz genau wußte ich da noch nicht, was ich mit diesen Teilen anfangen soll, denn die sind ja auch gewaltig und enorm schwer. Aber bei diesen Bauarbeiten wurde schon so viel entsorgt, was man noch gut hätte wieder verarbeiten können, dass es mir eigentlich auch wichtig war, nicht bei allem zuzuschauen, was so entsorgt wurde. Und naja, an diesem Teil hängt auch ein wenig Erinnerung.

Sitzplatz im Garten

Da ich noch einige Sitz- und Ruheplätze im Garten schaffen möchte, kam mir irgendwann die Idee die beiden Betonteile einfach genau so aufzubauen, wie sie eigentlich auch mal im Einsatz waren. So wurde dann quasi der Tisch daraus. Gut, er ist ziemlich betonlastig, aber das muss ja nicht so bleiben. Mir wird schon noch was einfallen oder begegnen, wie sich der Beton noch in den Garten einfügen lässt.

Im letzten Jahr hätte es nichts gebracht, dort irgendetwas anzupflanzen. Das Teil steht im Sommer mitten in der Sonne. Also wäre es bei diesem heißen und trockenen Sommer des letzten Jahres wahrscheinlich gar nicht erst vernünftig angewachsen oder im Laufe der Wochen einfach vertrocknet, da ja der Betonring Wärme speichert und so ständig abgegeben hätte, auch in der Nacht. So viel hätten wir gar nicht gießen können, denn Regenwasser stand ja nunmal nicht zur Verfügung.

Ich werde einfach mal sehen, was dieses Gartenjahr an neuen Ideen und Möglichkeiten bringt. Einige Dinge sind aus dem letzten Jahr noch offen und andere haben sich auf dem Ideenblatt auch schon wieder angesammelt, wieder andere wurden verworfen. Aber immer eins nach dem anderen. So ein (Garten)-Jahr läuft meistens nie so ab wie man es plant oder sich vornimmt.

Werbung: +++ Aktuelle Schnäppchen +++

Jetzt 20 % sparen – bei ausgewählten Geschenkanhängern im Shop

AmOlenDiek (Link öffnet in neuem Fenster).

Der Rabatt gilt bis 14.02.2019. Nur solange der Vorrat reicht und nur für gekennzeichnete Artikel.

Bis auf die Anhänger aus Kraftpapier werden alle selbst gefertigt.